FFussball-Magazin: "Neue Wege in der Nachwuchsförderung"

(FFusball-Magazin 07/2014) In Unterfranken hat die Universität Würzburg gemeinsam mit fünf Vereinen das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen (NFZ) gegründet. Ziel dieses innovativen Ansatzes ist die moderne Leistungsförderung für talentierte Spielerinnen am Stützpunkt und in den Vereinen.



Ausgangspunkt für die Gründung des NFZ in Unterfranken war, dass bei der Talentförderung weit und breit keine Spielerin zu sehen ist. Nicht letztes Jahr und auch nicht in den Jahren davor. „In den regionalen Fußballvereinen gibt es sehr viele Spielerinnen, darunter auch sehr talentierte Mädchen. Sie kicken bei den Jungenteams oder sind im eigenständigen Mädchenfußball organisiert“, erläutert Dr. Hoos, wissenschaftlicher Leiter des Sportzentrums der Universität Würzburg die Situation und ergänzt: „Nur Montags, wenn die Stützpunktförderung des Verbandes stattfindet, war keine dieser vielen Spielerinnen am Würzburger Standort zu finden.“

Neues aus der Wissenschaft

Der vorliegende Bericht stellt den Test zur Erfassung fußballbezogener Kompetenzen bei Nachwuchsspielerinnen vor. Der „Soccer COmpetencies in Realistic Environments“-Test (kurz: SCORE) basiert auf der Beobachtung der Performanz während einer 4-gegen-4-Spielsituation. SCORE ist ein Instrument zur Talentdiagnostik im Nachwuchsbereich und wurde für Spielerinnen im Alter von acht bis 16 Jahren erfolgreich erprobt. Spielerinnen werden mittels SCORE in sieben Dimensionen bewertet. Diese Dimensionen bilden die technischen Kompetenzen und das Spielverständnis der Spielerinnen zuverlässig, objektiv und valide ab.  Mehr dazu...