Lotte - Der Mädchen- und Frauenfußball-Preis

10. November 2017 in Würzburg

Schirmherrin: Claudia Roth, MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

Gala zur Preisverleihung im Gut Wöllried - Würzburg

Der Preis für den Mädchen- und Frauenfußball "Lotte" wird zu Ehren der Gründerin der Fußball-Pionierin Lotte Specht bundesweit an Vereine, Teams, Personen, Initiativen oder Projekte vergeben, die kreativ und engagiert den Mädchen- und Frauenfußballs fördern. Dies können soziale Projekte wie Spendensammlungen ebenso sein wie besondere sportliche Leistungen oder Zeichen des FairPlay oder Anti-Rassismus. Preisträgerinnen können nur Mädchen oder Frauen sein. Der Preis wird in drei Kategorien vergeben, die beim Mädchen- und Frauenfußballpreis mit je € 1.500,-- dotiert sind. 

Mädchenfußball Preis für Teams, Projekte oder Spielerinnen bis einschließlich 16 Jahren, die auf witzige, kreative oder sozial engagierte Weise oder durch besondere Leistungen zum guten Ruf des Mädchenfußballs beitragen.
Frauenfußball Mit diesem Preis werden Frauen-Teams, Projekte oder Initiativen, aber auch einzelne Spielerinnen ab 17 Jahren geehrt, die durch ihr Engagement zur Förderung des Frauenfußballs beitragen, sei es durch soziales Engagement oder die Förderung besonderer sportlicher Leistungen.
Ehrenpreis Der Ehrenpreis zeichnet Persönlichkeiten des Mädchen- und Frauenfußballs aus, die sich in herausragender Weise um den Mädchen- und Frauenfußball verdient gemacht haben. 

 
Zeitplan

Ab sofort Ausschreibung des Ersten Deutschen Mädchen- und Frauenfußball-Preises
30. Juni 2017 Bewerbungsende
September 2017 Jury-Sitzung und Bekanntgabe der Preisträgerinnen
10. November 2017 Preisverleihung in Würzburg


Eine namhaft besetzte Jury aus VertreterInnen des Mädchen- und Frauenfußballs, der Öffentlichkeit sowie Wissenschaft entscheidet aus den eingegangenen Bewerbungen über die Vergabe des Preises in den drei Kategorien.

Die Bewerbungsphase für den Preis 2017 ist abgeschlossen.
Die Bewerbungen in diesem Jahr finden Sie hier.


Medienpartner