Goethe holt den Pokal

Gemeinsam mit der AG Sport in Schule und Verein hat auch in diesem Jahr Kicking Girls wieder die Stadtmeisterschaft der Grundschulmädchen ausgerichtet. Dieses Jahr standen die Mädchen der Goethe-Grundschule ganz oben auf dem Treppchen und konnten sich im Sieben-Meter-Schießen gegen den Heuchelhof durchsetzen.

Wenn bei einem Fußballevent insgesamt vier Mal der Sieben-Meter-Krimi die Entscheidung bringen muss, dann handelt es sich sicherlich um ein sehr spannendes Turnier. Entsprechend turbulent und klangvoll ging es in der Heuchelhof-Sporthalle bei der diesjährigen Kicking Girls-Stadtmeisterschaft zu.

Insgesamt waren sieben Schulen mit mehr als 90 Mädchen angetreten, um die zweimaligen Meister von der Leonhard-Frank-Grundschule zu entthronen. Denn trotz tapferen Kampfgeists mussten die Mädchen ihren Nachbarinnen von der Grundschule Heuchelhof und den Mädchen der Goethe-Keppler-Grundschule die beiden Siegerplätze überlassen.

Die lieferten sich ein spannendes Finale, dessen Unentschieden letztlich erst beim Sieben-Meter-Schießen zugunsten der Mädchen aus dem Frauenland endete. Am Ende freuten sich alle Spielerinnen über knallig orangene T-Shirts, die der SC Heuchelhof gespendet hat und zeigten beim abschließenden Gruppenbild stolz ihre Urkunden.

Neues aus der Wissenschaft

Der vorliegende Bericht stellt den Test zur Erfassung fußballbezogener Kompetenzen bei Nachwuchsspielerinnen vor. Der „Soccer COmpetencies in Realistic Environments“-Test (kurz: SCORE) basiert auf der Beobachtung der Performanz während einer 4-gegen-4-Spielsituation. SCORE ist ein Instrument zur Talentdiagnostik im Nachwuchsbereich und wurde für Spielerinnen im Alter von acht bis 16 Jahren erfolgreich erprobt. Spielerinnen werden mittels SCORE in sieben Dimensionen bewertet. Diese Dimensionen bilden die technischen Kompetenzen und das Spielverständnis der Spielerinnen zuverlässig, objektiv und valide ab.  Mehr dazu...

Über das NFZ

Das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen wurde im April 2014 gegründet. Anlass war die Idee, talentierte Spielerinnen zu fördern und dabei den Entwicklungsbesonderheiten von Mädchen gerecht zu werden. Das innovative Konzept zielt dabei darauf ab, die Juniorinnen in ihrer ganzen Persönlichkeit und der Vielfalt ihrer sportlichen Fähigkeiten zu fördern und so den besonderen Anforderungen im Leistungsfußball der Mädchen und Frauen besser gerecht zu werden.

Faire Talentsichtung

Besondere Talente und Fähigkeiten müssen sorgsam entdeckt und gefördert werden, damit sich diese nachhaltig entwickeln können. Es gibt Situationen, in denen Heranwachsende in einer kurzen Testung nicht ihr gesamtes Potenzial entfalten. Deshalb werden im NFZ Spielerinnen über vier Wochen hinweg beim regelmäßigen Sichtungstraining beobachtet und fair in ihren Fähigkeiten eingeschätzt. Dadurch besteht die Möglichkeit, die ganze Spielerinnen-Persönlichkeit kennen zu lernen.