Titel erfolgreich verteidigt

Neun Grundschulen und fast 100 Schülerinnen spielen um den Titel der Stadtsiegerinnen im Mädchenfußball. Die Leonhard-Frank-Grundschule verteidigt den Pokal aus dem letzten Jahr erfolgreich, mit dabei vier NFZ-Spielerinnen. Dieses Mal kamen mit neun Schulen so viele Teilnehmer wie noch nie.

Und sie brachten neben fast 100 fußballbegeisterten Mädchen auch zahlreiche Eltern, Großeltern und Fangruppen ihrer Schulen mit. Da verwundert es nicht, dass die Stimmung die Schulteams in der gut besetzten Heuchelhof-Halle von Beginn an elektrisierte.

Die Vertreter des Bayerischen Fußballverbandes und der Sparkasse Mainfranken, die „Kicking Girls“ gemeinsam finanziell unterstützen, zeigten sich sichtlich beeindruckt von der Spielfreude, der guten Stimmung und den engagierten Spielen der Nachwuchskickerinnen. „Wir merken jetzt, dass sich die Arbeit der letzten vier Jahre gelohnt haben“, freut sich auch Regionalkoordinator Heinz Reinders vom SC Heuchelhof über den durchschlagenden Erfolg des Turniers. Noch nie sei das Turnier größer gewesen. Mit acht Schul-AGs sowie fünf weiteren Kita-AGs bilde Würzburg mittlerweile die Spitze des bayerischen Mädchenfußballs.

Bereits das ganze Jahr haben die Mädchen in ihren Kicking Girls-AGs für das große Turnier mit erfahrenen Trainerinnen trainiert. Sie zeigen voller Spaß und Engagement ihr Können in den Spielen und haben bei der Siegerehrung stolz die T-Shirts von Kicking Girls getragen. Wie im letzten Jahr erspielte sich das Team der Leonhard-Frank-Grundschule vom Heuchelhof mit einer souveränen Vorstellung den Titel der Stadtsiegerinnen. Mit vier Siegen ohne Gegentoren und 16 Treffern unterstrichen die Mädchen ihre Leistung vom Vorjahr nochmals eindrücklich.

Neues aus der Wissenschaft

Der vorliegende Bericht stellt den Test zur Erfassung fußballbezogener Kompetenzen bei Nachwuchsspielerinnen vor. Der „Soccer COmpetencies in Realistic Environments“-Test (kurz: SCORE) basiert auf der Beobachtung der Performanz während einer 4-gegen-4-Spielsituation. SCORE ist ein Instrument zur Talentdiagnostik im Nachwuchsbereich und wurde für Spielerinnen im Alter von acht bis 16 Jahren erfolgreich erprobt. Spielerinnen werden mittels SCORE in sieben Dimensionen bewertet. Diese Dimensionen bilden die technischen Kompetenzen und das Spielverständnis der Spielerinnen zuverlässig, objektiv und valide ab.  Mehr dazu...

Über das NFZ

Das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen wurde im April 2014 gegründet. Anlass war die Idee, talentierte Spielerinnen zu fördern und dabei den Entwicklungsbesonderheiten von Mädchen gerecht zu werden. Das innovative Konzept zielt dabei darauf ab, die Juniorinnen in ihrer ganzen Persönlichkeit und der Vielfalt ihrer sportlichen Fähigkeiten zu fördern und so den besonderen Anforderungen im Leistungsfußball der Mädchen und Frauen besser gerecht zu werden.

Faire Talentsichtung

Besondere Talente und Fähigkeiten müssen sorgsam entdeckt und gefördert werden, damit sich diese nachhaltig entwickeln können. Es gibt Situationen, in denen Heranwachsende in einer kurzen Testung nicht ihr gesamtes Potenzial entfalten. Deshalb werden im NFZ Spielerinnen über vier Wochen hinweg beim regelmäßigen Sichtungstraining beobachtet und fair in ihren Fähigkeiten eingeschätzt. Dadurch besteht die Möglichkeit, die ganze Spielerinnen-Persönlichkeit kennen zu lernen.