• nfz-slider-001.jpg
  • nfz-slider-002.jpg
  • nfz-slider-003.jpg
  • nfz-slider-004.jpg
  • nfz-slider-005.jpg

Trainingszeiten und Sichtung

Das NFZ-Fördertraining findet Dienstags von 17:15 bis 18:30 am Sportzentrum an der Uni Würzburg statt. >>

Konzept und Begleitung

Das NFZ verfolgt ein innovatives Konzept zur Talentförderung und wird wissenschaftlich begleitet. >>

Trainerinnen und Team

Die Spielerinnen werden von sehr kompetenten Trainerinnen und nach modernsten Methoden gefördert. >>

Lotte wird Hofmann Personal

Ab dieser Saison ziert das Logo von Hofmann Personal nicht nur das Trikot der SpVgg Greuther Fürth. Auch für Lotte, den Preis für den Mädchen- und Frauenfußball, engagiert sich der Nürnberger Personaldienstleister und stiftet einen Sonderpreis für engagierte Fußballerinnen.

Lotte sucht zwar derzeit keine Arbeit, denn sie hat mit der Vorbereitung für die große Gala im November in Würzburg allerhand zu tun. Über den Nürnberger Personaldienstleister Hofmann Personal als neuen Partner freut sich Lotte aber trotzdem. Denn das Nürnberger Unternehmen steht dem Preis für den Mädchen- und Frauenfußball ab sofort als verlässlicher Partner zur Seite und ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung die Ehrung kreativer und engagierter Fußballerinnen.

Unvergesslicher Tag für die Preisträgerinnen

„Der Fussballpreis Lotte ist wirklich eine sehr schöne Idee, weil er das Engagement von Mädchen und jungen Frauen wertschätzt“, so die Gründerin Ingrid Hofmann, die ihr Unternehmen seit 1985 zu einem der größten ihrer Branche in Deutschland geführt hat. „Deshalb bringen wir uns gerne ein und stiften einen Sonderpreis für diese jungen Menschen“. Was genau dieser Sonderpreis sein wird, will die vielfach sozial engagierte Selfmade-Woman noch nicht verraten. Aber dass es ein unvergesslicher Tag für die Preisträgerinnen wird, da ist sich Ingrid Hofmann sicher.

Tolles Signal

Aber nicht nur die Preisträgerinnen würden von der Kooperation mit Hofmann Personal profitieren, so Prof. Heinz Reinders, Gründer und Direktor des Nachwuchsförderzentrums für Juniorinnen an der Universität Würzburg. Er ist auch Initiator von Lotte und freut sich über die Kooperation mit den Nürnbergerinnen ganz besonders. „Das Signal von Hofmann Personal ist toll, weil sich das Unternehmen neben finanzieller Unterstützung auch Gedanken darüber gemacht hat, wie den jungen Spielerinnen eine Freude gemacht werden kann. Mädchenfußball führt noch immer ein Schattendasein, starke Partnerinnen wie Frau Hofmann helfen uns, das zu ändern“.

Die Gala am 10. November 2017 im Gut Wöllried wird Dank der Partnerschaft zu einem besonderen Erlebnis für die geehrten Spielerinnen. Auch Lotte ist schon ganz gespannt, welcher Sonderpreis auf die Bewerberinnen wartet. Bis dahin muss sie aber noch so einiges vorbereiten, damit die erste bundesweite Verleihung für den Mädchen- und Frauenfußballpreis ein voller Erfolg wird.

Neues aus der Wissenschaft

Anlass für die Übersicht zu Möglichkeiten des jahrgangsversetzten Spielbetriebs von Mädchen bei den Jungen ist zum einen der Umstand eines nachweislichen, körperlich-motorischen Vorsprungs von Jungen gegenüber Mädchen ab der Grundschulzeit. Zum anderen bietet der Deutsche Fußball-Bund durch seine Jugendordnung den Landesverbänden die Möglichkeit, Juniorinnen altersversetzt im Spielbetrieb der Junioren einzusetzen. Insgesamt zeigen die untersuchten Jugend- und Spielordnungen der Landesverbände eine deutliche Hinwendung zu den Grundsätzen des Deutschen Fußball-Bundes. Mehr dazu...

Über das NFZ

Das Nachwuchsförderzentrum Unterfranken wurde im Mai 2014 gegründet. Anlass war die Idee, talentierte Spielerinnen zu fördern und dabei den Entwicklungsbesonderheiten von Mädchen gerecht zu werden. Das innovative Konzept zielt dabei darauf ab, die Juniorinnen in ihrer ganzen Persönlichkeit und der Vielfalt ihrer sportlichen Fähigkeiten zu fördern und so den besonderen Anforderungen im Leistungsfußball der Mädchen und Frauen besser gerecht zu werden.

Faire Talentsichtung

Besondere Talente und Fähigkeiten müssen sorgsam entdeckt und gefördert werden, damit sich diese nachhaltig entwickeln können. Es gibt Situationen, in denen Heranwachsende in einer kurzen Testung nicht ihr gesamtes Potenzial entfalten. Deshalb werden im NFZ Spielerinnen über acht Wochen hinweg beim regelmäßigen Sichtungstraining beobachtet und fair in ihren Fähigkeiten eingeschätzt. Dadurch besteht die Möglichkeit, die ganze Spielerinnen-Persönlichkeit kennen zu lernen.